Barrierefreiheit im öffentlichen Raum - Planung, Beratung, Information

aktuelles:

Seminare
gegenwärtig sind geplant (abhängig von der Corona-Pandemie):
mit nullbarriere.de:  Barrierefreie öffentliche Infrastruktur - DIN 18040-3
am 13. August und 19. November 2021 in Berlin
am 17. September 2021 in München

am 25. August 2021Webinar

zu Programm und Anmeldung bei nullbarriere.de

neue Regelwerke:

DIN 32984:2020-12 Bodenindikatoren im öffentlichen Raum

Die Neufassung der DIN 32984 liegt jetzt vor. Sie enthält keine grundlegenden Änderungen gegenüber der Norm von 2011, aber einige Korrekturen und Ergänzungen, z.B. bei den Maßen für die Noppenplatten, bei Treppen, Gehwegüberfahrten oder ungesicherten Querungsstellen, dazu Verdeutlichungen durch zusätzliche Abbildungen. Der Normentwurf vom Juni 2018 wurde im Wesentlichen beibehalten, aber einge Vorgaben wurden gestrichen, die in anderen Normen zu regeln sind. zur Veröffentlichung der DIN 32984:2020-12
 
DIN EN 17210 soll im Sommer 2021 erscheinen. Die DIN 18040 wird dann im Laufe von 3 Jahren angepasst werden müssen.
zur DIN 17210 und DIN 18040
 
DIN 32986:2019-06, Taktile Schriften und Beschriftungen - Anforderungen an die Darstellung und Anbringung von Braille- und erhabener Profilschrift
____________________________________________________________________

Unsere Städte, unser Umfeld haben wir an unsere Mobilitätsbedürfnisse und v.a. an den Kfz-Verkehr angepasst. Die Bedürfnisse von Kindern, älteren oder behinderten Menschen wurden dabei kaum berücksichtigt. Sie stellen besondere Anforderungen, um mobil sein zu können, und haben oft Schwierigkeiten, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen oder ihr Leben eigenständig zu organisieren.

In einer älter werdenden Gesellschaft verändern sich die Anforderungen an Mobilität und damit die Rahmen-
bedingungen der Planung von Wegen und Straßen. Dabei müssen unsere Verkehrssysteme wegen des Klinawandels ohnehin nachhaltig verändert werden.

Wege ohne Stufen, niveaugleicher Übergang zwischen den Fahrzeugen des öffentlichen Nahverkehrs und dem Bus- oder Bahnsteig und zwischen Fahrbahn Gehweg beim Überqueren sind für viele Menschen eine Voraussetzung, um sich frei bewegen zu können. Wenn aber die Stufen und Kanten entfallen, die blinden und sehbehinderten Menschen Orientierung bieten, benötigen sie andere Hilfen, um sich noch zurechtzufinden.

Die Anforderungen an den öffentlichen Raum und Verkehrsraum sind in der DIN 18040 Barrierefreies Bauen - Planungs-grundlagen. Teil 3 Öffentlicher Verkehrs- und Freiraum  beschrieben. Sie ist im Dezember 2014 erschienen. Die Hinweise für barrierefreie Verkehrsanlagen der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen gibt Hilfen für die Planung. Die DIN 32984 Bodenindi-katoren im öffentlichen Raum (neu Dez. 2020) setzt einheitliche Standards für die Anordnung von Bodenindikatoren.

Auch Bundesländer hatten - noch vor Erscheinen der DIN 18040-3 - eigene Regelwerke entwickelt, die z.T. auch heute noch angewandt werden: Hessen den Leitfaden von 2006 Unbehinderte Mobilität,  Nordrhein-Westfalen den Leitfaden 2012 Barrierefreiheit im Straßenraum

Sie finden auf dieser Website Informationen zu barrierefreien Verkehrsanlagen. Ich biete  Ihnen dazu Beratung, Information, Schulung und Planung.

 
Erschienen im Juni 2015:

Barrierefreie Verkehrs- und Außenanlagen
Freiraum nach DIN 18040 und weiteren Regelwerken

Von Dipl.-Ing. Bernhard Kohaupt und Dipl.-Ing. Johannes Kohaupt.
2015. 17 x 24. Gebunden. 268 Seiten mit 310 Abbildungen und 11 Tabellen.
Mit Download-Angebot. Preis  € 69,-.
ISBN 978-3-481-03316-3.

Bestellen unter baufachmedien.de


 
Erscheint im August 2021:

Bodenindikatoren nach DIN 32984

Von Dipl.-Ing. Bernhard Kohaupt
ISBN 978-3-481-04329-2
Erscheinungsjahr: 2021
Verlagsgesellschaft Rudolf Müller
17,0 x 24,0, 60 Seiten mit 70 farbigen Abbildungen und 10 Tabellen.

Preis  € 26,-.
ISBN 978-3-481-03316-3.

Bestellen unter baufachmedien